FAQ

Ihre Fragen.
Unsere Antworten.


Bemessungswerte - Welche Werte sind für Tragwerksplaner / Statiker interessant?

Die maximal zulässige Druckspannung fcd  
Grundsätzlich kann ein Statiker als Grundlage für Tragwerksberechnungen wiederum nur den Bemessungswert der maximal zulässigen Druckspannung fCD...

mehr
weniger
als Email weiterleiten

Bodenplatte - Kann durch den Einsatz von Schaumglasschotter darauf verzichtet werden?

Nein!   Gebäudewände direkt, ohne entsprechende Gründungsmaßnahmen, auf verdichteten Schaumglasschotter zu setzen, ist nicht möglich. Konstruktiv wäre es möglich, die...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Entladen und Verladen - Sind besondere Maßnahmen notwendig gegen Staub aus Schaumglasschotter?

Grundsätzlich nein, Ausnahmen siehe unten.   Staub aus GLAPOR-Schaumglasschotter enthält keine kanzerogenen Inhaltsstoffe. Bei stärkerer Staubentwicklung (z.B. starker Wind bei...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Frostschirm - Ist er immer in 50 cm Breite auszuführen?

Nein! Die Frostschirmbreite ist abhängig von Faktoren wie Frostzone, Bodenklasse, Überdeckung mit Erdreich, usw. und ist daher objektbezogen zu ermitteln.   Der sogenannte Frostschirm hat...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Geotextil - Kann man darauf verzichten?

Nein.   Das Geotextil (GLAPOR empfiehlt eine Mindestqualität von 150 g/m²) hat die vordringlichste Aufgabe, ein Eindringen von Feinanteilen der anliegenden Erdstoffe im Laufe der...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Grundleitungsrohre bzw. Ver- und Entsorgungsleitungen - Können sie in der Schaumglasschotterschicht verlegt werden?

Eigentlich ja, wenngleich es aus verschiedenen Gesichtspunkten wesentlich sinnvoller ist Verrohrungen unterhalb der Dämmschicht aus Schaumglasschotter zu verlegen.   Grundsätzlich sollte...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Lastplattenversuche - Sind sie sinnvoll auf Schaumglasschotter?

Nein, da die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung von GLAPOR Glasschaumschotter SG 800 P keine weiteren Nachweise verlangt, ist ein abschließender Lastplattenversuch einer korrekt eingebauten...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Nässe - Darf Schaumglasschotter nass werden?

Grundsätzlich ja, eine Verminderung der Tragfähigkeit im feuchten Zustand findet nicht statt. Die Befeuchtung von Schaumglasschotter durch Niederschlagswasser bei Lagerung und Transport...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Potenzialausgleich und Blitzschutz - Wie sichere ich diese ab?

Durch die Verwendung Glasschaumschotter als lastabtragendes Element steht das Gebäude faktisch auf einem Isolator.   Um Blitzschutz bzw. Potenzialausgleich sicherzustellen, müssen...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Schaumglasschotter, Glasschaumschotter oder Glasschaumgranulat - gibt es Unterschiede?

Die Begriffe Schaumglasschotter, Glasschaumschotter oder Glasschaumgranulat kennzeichnen die gleiche Materialgruppe. Die Bezeichnungen wurden begrifflich von verschiedenen Herstellern im Rahmen...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Schäumungsverfahren, Nassverfahren oder Trockenverfahren – gibt es Unterschiede?

Beide Schäumungsverfahren sind baurechtlich zugelassen und beschreiben den Aggregatzustand der Schäumungsmittel (flüssig oder fest).
Das Nassschäumverfahren, welches wir verwenden, ist das...

mehr
weniger
als Email weiterleiten

Tragfähigkeit einer Wärmedämmschicht als Gründungspolster - Wie weise ich diese nach?

Für die Tragfähigkeit einer Bettungsschicht gelten die Herstellerangaben und die deklarierten Werte in der Zulassung. Ein aussagefähiger Nachweis der Tragfähigkeit ist mit vertretbarem...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Umkehrdächer - Kann Schaumglasschotter als Dämmstoff auf Umkehrdächern eingesetzt werden?

Nein! Baurechtlich ist eine solche Konstruktion unzulässig.   Schaumglasschotter hat die Eigenschaft, als Drainageschicht zu wirken. Daher kann Niederschlagswasser nahezu ungehindert durch...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Verdichtungsfaktor - Kann man zur Erhöhung der Lastaufnahme von Schaumglasschotter einfach einen höheren oder niedrigeren Verdichtungsfaktor wählen?

Nein! Den Verdichtungsfaktor regelt die bauaufsichtliche Zulassung, eine Abweichung durch zum Beispiel Herstellerangaben ist für diesen Anwendungsfall unzulässig.   Bei Schaumglasschotter...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Verdichtungsfaktor - Wie weise ich ihn nach?

Am einfachsten über ein vorher-nachher Höhenmaß, der Einfüllhöhe und des Fertigmaßes, das am besten mit einem Laser bestimmt wird. Bitte auf empfohlene Verdichtungsgeräte achten!...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Wärmeleitfähigkeitswert - Welcher Wert muss zur Berechnung des Wärmeschutznachweises verwendet werden?

Lambda:   Zur Berechnung des Wärmeschutznachweises darf in Deutschland ausschließlich der Bemessungswert für die Wärmeleitfähigkeit, gekennzeichnet durch λ, verwendet werden. Für weitere...

mehr
weniger
D, teilweise mit ergänzendem Faktor, die Beurteilungsgrundlage. Für die Verwendung des Materials als Wärmedämmstoff unter lastabtragenden Gründungsplatten in Deutschland sind ausschließlich die Bemessungswerte der Wärmeleitfähigkeit, gekennzeichnet durch λ, anwendbar. Die Werte λD oder λGrenz sind für Wärmeschutzberechnungen in Deutschland nicht relevant und würden zu falschen Berechnungsergebnissen führen. ">als Email weiterleiten

Was ist GLAPOR?

Weltweit einmalig. Alles aus einer Hand: Produktionsanlagen, Schaumglasplatten und Schaumglasschotter. Seit 2005 produzieren und verkaufen wir Anlagen zur Herstellung von Schaumglasprodukten...
mehr
weniger
als Email weiterleiten

Sie befinden sich hier: