Deckenrandschalung und Kopfdämmung
für Geschossdecken

  1. Mauerwerk / Betonwand
  2. GLAPOR Kaltkleber k-2k(lösemittelfrei)
  3. Geschossdecke
  4. Lösungsmittelfreier Voranstrich / Haftgrund
  5. GLAPOR Schaumglasplatte PG 900.2 (120mm) wird mit der Mineralfaserplatte Werksseitig verklebt
  6. Mineralfaserplatte (30mm)

Beschreibung der Anwendung

Der Geschossdeckendämmstein ist eine Randschalung für die Geschossdecke und erfüllt zusätzlich die Funktion der Geschossdeckendämmung.

Die Deckenrandschalung besteht aus einer 12 cm dicken Schaumglasdämmplatte und einer 3 cm Mineralfaserdämmung.

 

mehr lesen

Vorteile der GLAPOR Innendämmsysteme:

Qualität: Schaumglasprodukte aus der Herstellung mit eigener Maschinentechnologie und einer professionellen Qualitätsüberwachung.

Service: Kompetente Beratung von Planern, Statikern, Bausachverständigen und ausführenden Firmen.

Wirtschaftlichkeit: Sehr lange Lebensdauer der Systemkonstruktionen bei geringsten Wartungsaufwand.

Nachhaltigkeit: Hergestellt aus 100 % Recycling Glas, wir garantieren gleichbleibende Materialeigenschaften werden über die gesamte Verwendungszeit.

Sicherheit: GLAPOR Schaumglasdämmplatten sind diffusionsdicht. Bei der Verlegung mit geschlossenen Stoß- und Querfugen ist keine Dampfsperre erforderlich.

 

weniger lesen

Planungshinweise / Ausführungshinweise

 

Der Untergrund muss tragfähig, trocken und frei von Rückständen sein (Öl, Fett, etc.).

Die Verklebung des Elementes auf der Mauerkrone erfolgt mit GLAPOR Kaltkleber k-2k.

Für die Verklebung der Geschossdeckendämmung empfehlen wir die Verwendung des Kaltklebers „GLAPOR k-2k“.
Andere Kleber sind mit der Anwendungstechnik von , oder dem Hersteller des Klebers abzustimmen.

Die Mauerwerkskrone muss im Bereich des Schalungselementes vorgestrichen werden.

Die Mauerkrone muss eben und maßhaltig unterkande Betondecke ausgeführt sein und der DIN 18 202 entsprechen

 

 

Verarbeitungshinweise

Geglättete gerade Kopfseite der Wandfläche säubern und mit Bitumenvoranstrich / Bitumenemulsion vorstreichen und ablüften lassen.
Verbrauch: ca. 0,3 kg/qm.

Deckendämmelemente im Stapel auf der GLAPOR seite und auf zwei Seitenflächen mit einem Zahnspachtel / Zahntraufel (Zahnung 10 bis 12 mm) mit einem GLAPOR Kaltkleber k-2k beschichten und durchkämmen.

GLAPOR Deckenrandschalung mit GLAPOR Kaltkleber k-2k auf dem vorgestrichenen Mauerwerk verlegen.

Betondecke bewehren und betonieren.

GLAPOR Deckenrandstein mit GLAPOR Kaltkleber k-2k oberseitig beschichten und das Mauerwerk weiterführen.

Putzgewebe / Steckmetall im Bereich des Deckenrandes einbauen und die Wandfläche normativen Vorschriften und den Verarbeitungshinweisen der Putzhersteller verputzen.

Downloads